Dürfen wir vorab ein paar Fragen klären?

ISO K° ist Stil mit Persönlichkeit

... oder die häufigst gestellten Fragen: Hier bieten wir eine kleine Zusammenfassung dessen, was unsere Hochzeitspaare immer wieder beantwortet wissen möchten. Diese kleine Übersicht ersetzt aber nicht das persönliche Gespräch.

Was ist der ISO K° Stil und warum wir überregional funktionieren?

Unsere Fotografen erstellen in erster Linie Fotoreportagen nach festen Vorgaben und Standards. Bei den Dokumentationen setzen wir auf Natürlichkeit und Authentizität. Im Prinzip zu verstehen als gewollte Aneinanderreihung von Momentaufnahmen. Man selbst findet ja letztlich auch die Bilder von sich am Besten, bei denen man gar nicht mitbekommen hat, dass man fotografiert worden ist. Das ist der Weg! Die Sichtung und Nachbereitung, sowie die gesamte Bildbearbeitung erfolgt zentral durch unsere Grafiker, die der Präsentation so den letzten Schliff geben. So bieten wir Style mit Persönlichkeit und nicht Persönlichkeit mit Stil. 


Reportage, und was noch?

Stimmungsvolle Bilder, emotionale Momente und das Glück des Brautpaares in Bildern einzufangen ist ein wichtiger Bestandteil, aber noch nicht alles. Selbstverständlich gehört auch das klassische Porträtshooting mit dem Brautpaar in einer Location freier Wahl in jedes gute Hochzeitsfotopaket, ebenso Gruppen- und Familienaufnahmen. Schon an eine Fotobox für den Abend gedacht?


Was sind die 3 wichtigsten Aspekte um einen perfekten Hochzeitsfotografen zu finden?

Es gibt da drei Aspekte, die sich jedes Hochzeitspaar bei der Wahl eines Hochzeitsfotografen vor Buchung auf jeden Fall an einem gewissen Punkt immer stellen sollte. Egal, ob es sich um einen Einzelfotografen, ein Fotostudio oder wie in unserem Falle eine Agentur handelt. Die folgenden 3 Aspekte sollten in jedem Fall mit gutem Gefühl mit "Ja" beantwortet werden. Dies gilt ja schließlich auch für die Ehe. Entspricht der Stil der uns gezeigten Bildern unserem persönlichen Geschmack? Passen Preis und Leistung in unser Budget? Haben wir ein gutes und sicheres Gefühl mit der Agentur  und können wir uns auf die Erfahrung des Teams verlassen? Ihr könnt ja mal durchspielen, wie es sich anfühlt, wenn auch nur eine Frage mit "Nein" oder "vielleicht" beantwortet worden ist. Drei Mal „Ja“ und wir sind im Gespräch.


Wie lässt sich der Fotograf am besten in den Zeitplan integrieren?

Am Besten gar nicht. Unsere Fotografen richten sich komplett nach dem Brautpaar und deren Zeitplan. Nicht umgekehrt. Organisatorisches und Abläufe klären wir vorab während einer Vorbesprechung. Am großen Tag selbst läuft alles wie am Schnürchen. 


Porträtshooting vor oder nach der Trauung? 

Ich selbst bin ein absoluter Fan von Wahrung der Tradition, dass der Bräutigam seine Holde erst zur Trauung zu Gesicht bekommt. Daher empfiehlt es sich das Porträtshooting erst nach der Trauung anzusetzen. Ich habe aber Verständnis für jeden planerischen Umstand, der nichts anderes zulässt, das Porträtshooting auch schon vor der Zeremonie durchzuführen.

Wieviel Zeit sollten man für das Portraitshooting einplanen?

Im Prinzip ist man gut beraten, wenn man mit ca. 60 Minuten plant. Soll an verschiedenen Orten fotografiert werden, dann kann man in etwa mit 45 Minuten pro Location rechnen. An- und Abfahrt mit eingerechnet. Länger sollte es aber in keinem Fall dauern. Auch ein Hochzeitstag hat nur 24 Stunden und die laufen erfahrungsgemäß doppelt so schnell ab. Eine Stunde reicht.


Macht ihr nur Hochzeitsfotos in Hannover, Bremen, Dortmund, Münster und in en Großstädten? 

Aber nein, natürlich nicht. Die Großstädte  und die Regionen gehören immer zum direkten Einzugsgebiet. Unsere Hochzeitsfotografen sind wörtlich genommen von West bis Ost von Nord bis Süd im Einsatz. Alles ohne zusätzlichen Kosten für die Anfahrt. 

Wir haben auch schon Hochzeitspaare nach Island, Finnland, Polen und Italien begleitet. Es ist also eine Menge möglich. Einfach fragen.


Kann ich einen Termin reservieren, ohne gleich zu buchen?

Na klar. Alle Anfragen behandeln wir immer wie optionale Reservierungen - ohne jede Verpflichtung. Am Ende einen Hochzeitfotografen zu buchen braucht Zeit. Diese wollen wir Euch gerne lassen. Zum Zeitpunkt der Buchung muss auch noch nicht der vollständige Rahmen geklärt sein. Wichtig für uns bei Buchung, dass der Tag feststeht. Ob es dann 6, 8 oder 12 Stunden werden sollen könnt ihr sogar noch am großen Tag selbst entscheiden. Stunde dranhängen oder verkürzen geht auch immer. 


Wieviel muss ich in etwa für gute Hochzeitsfotografie ausgeben?

Puh, das ist schwer zu beurteilen. Man kann absolutes Glück haben, wenn man für einen Fotografen nicht mehr als 200 € ausgibt. Das kann aber auch ordentlich in die Hose gehen. Vielleicht ist es am Besten, man vergegenwärtigt sich die Zeit, die man als Brautpaar gar nicht sieht. Vorbesprechungen, Nachbesprechungen, Zwischenabsprachen, dann die An- und Abreise, nicht zu vergessen die Zeit, die dann die Grafiker für Sichtung und Bildbearbeitung benötigen. Das sind bei uns alles Inklusivleistungen. Technisches Können unserer Fotografen und der Einsatz von entsprechendem Equipment setzen wir mal einfach voraus. Überdies sollten Fotografen auch immer mit den Abläufen einer Hochzeit vertraut sein. Was darf man beispielsweise in einer Kirche und was sollte man unter Umständen vermeiden. Wo sind beste Positionen zum Fotografieren und wie stört man am wenigesten die Zeremonie. Erfahrungen, die sich in jedem Falle bezahlt machen. Das Zitat von John Ruskin, das auf unserer Seite bei den Preisen zu finden ist trifft den Nagel eigentlich ziemlich genau auf den Kopf.


Kann ich meine Fotozusammenstellung selbst auswählen?

Na, aber selbstverständlich. Wir fertigen Euch eine Präsentation im Rahmen einer passwortgeschützen Internetgalerie an. Aus diesen Motiven könnt ihr dann ganz bequem Eure Lieblingsmotive selbst zusammenstellen. Ganz einfach auswählen, vergleichen und bestellen. Schließlich solltet ihr nur die schönsten Motive in Euer Album übernehmen.


Können wir die Originaldaten, bzw. die RAW-Dateien nach dem Shooting bekommen?

Knifflige Frage, die wir leider mit Nein beantworten müssen. Bei den Hochzeitsfotos handelt es sich immer um bearbeitetes Material, das aufbereitet worden ist, damit es neben den Motiven auch technisch dem ISO K°-Stil entspricht.

Möchtest Du weitere Fragen vorab klären?
Dann nur zu, kontaktiere uns